Rechte-des-Vermieters
Welche Pflichten hat Ihr Mieter? Wenn die folgenden 7 Pflichten erfüllt werden, läuft das Mietverhältnis zwischen Ihnen und dem Mieter reibungslos ab.

Mietzahlung Hauptpflicht! Selbstverständlich gehört das Zahlen der Miete zu den obersten Pflichten eines Mieters.

Fürsorgepflicht Mieter haben eine Fürsorgepflicht. Das bedeutet, dass der Mieter sich erkennbar bemühen muss, Schäden an und in der Immobilie zu vermeiden.

Mängel melden Ganz gleich, wer für die Schäden am Ende aufkommt – es ist immer Sache des Mieters, etwaige Mängel umgehend dem Vermieter mitzuteilen.

Reparaturkosten übernehmen Hat der Mieter einen Schaden selbst verursacht, muss er auch für die Handwerkerrechnung aufkommen.

Schönheitsreparaturen Üblicherweise regelt der Mietvertrag, in welchen zeitlichen Abständen ein Mieter welche Schönheitsreparaturen zu leisten hat (z. B. regelmäßiges Streichen und Tapezieren).

Lüften/Heizen Weil Lüften und Heizen zum Erhalt der Bausubstanz erforderlich sind, sind Mieter verpflichtet, beides in ausreichender Weise zu erledigen.

Rücksichtnahme Mieter sind grundsätzlich zur Rücksichtnahme gegenüber anderen Mietparteien verpflichtet.

Fliegengitter-Mückenschutz
Sie sind die Mückenplage und Insektenbesuche in Ihrem Schlafzimmer im Sommer endgültig leid? Ein Fliegengitter kann in diesem Fall Abhilfe schaffen. Fliegengitter stehen mittlerweile für alle Arten von Türen und Fenstern zur Verfügung. Normale oder sehr kleine Fenster, Dachfenster oder bodentiefe Fenster, Terrassentüren … für alle Modelle gibt es passende Fliegengitter.

Hier ein paar Beispiele:

🦟 Fliegengitter mit Klettband

Die einfachste Variante ist die Möglichkeit, ein Fliegengitter mit Hilfe eines Klettbands am Rahmen des Fensters zu befestigen. Diese Variante ist sehr preiswert.

🦟 Fliegengitter mit Rahmen

Diese Variante ist weitaus stabiler. Das Gewebe befindet sich in einem Rahmen. Dieser Rahmen wird einfach am Fenster oder an der Tür angehängt, und kann bei den meisten Modellen jederzeit wieder entfernt werden.

🦟 Fliegengitter für Türen

Fliegengittertüren als Schiebetür, Plissee oder Pendeltür – die Auswahl ist hier groß. Wer es für seine Tür lieber etwas einfacher und günstiger haben möchte, entscheidet sich für einen Lamellenvorhang, der einfach per Klebeband an der Tür angebracht wird.

Vermietung Mieteinnahmen absetzen
Zunächst gilt: Alle Mieteinnahmen, die Sie als Privatperson durch Vermietung und/oder Verpachtung von Häusern und Wohnungen erzielen, müssen Sie in der Steuererklärung (Anlage V) angeben und versteuern.

Aber: Vermieter müssen nicht die kompletten Mieteinnahmen versteuern, sondern können einige Kosten geltend machen. Abschreibungen
Wenn eine Immobilie erworben und dann vermietet wird, können 50 Jahre lang jeweils zwei Prozent des Gebäudewerts geltend gemacht werden. Schuldzinsen
Sollte ein Darlehen für den Kauf der Immobilie aufgenommen worden sein, können Teile davon ebenfalls geltend gemacht werden. Die Anrechnung gilt allerdings nur für die Zinszahlungen, nicht für etwaige Tilgungssummen.

Laufende Kosten
Auch laufende Kosten mindern Erträge – und somit die Steuerlast. Darunter fallen beispielsweise Kosten für die Verwaltung des Hauses oder Reparaturen im Haus oder in der Wohnung.

Flurkarte Kennzeichnung von Grundstücken
Flurkarte, Liegenschaftskarte, Katasterkarte. Drei verschiedene Begriffe, die dasselbe bezeichnen und immer dann eine Rolle spielen, wenn es um den Erwerb oder die Veräußerung von Häusern oder Wohnungen geht.

Welche Informationen beinhaltet eine Flurkarte?

Die Flurkarte ist eine amtliche Karte und bildet eine wesentliche Grundlage im Grundstücksrecht. Sie gibt Auskunft über die Größe und Lage von Grundstücken. In der Flurkarte werden Grundstücke als „Flurstücke” bezeichnet.

Jedes Flurstück hat eine fortlaufende Nummer und ist maßstabsgetreu in seiner genauen Größe dargestellt. Der Maßstab variiert zwischen 1:500 und 1:2000.

Wie gelange ich an einen Flurkartenauszug?

Um einen Flurkartenauszug zu erhalten, den Sie bei einem Verkauf eines Hauses oder einer Wohnung benötigen, müssen Sie diesen beim zuständigen Liegenschaftskataster beantragen. Hierbei fallen Gebühren an, die von Stadt zu Stadt und Gemeinde zu Gemeinde variieren können. Je nach Ausführung können zwischen ca. 12 € und 50 € anfallen.

Der Hausmeister-Service
Die “Kehrwoche” – früher selbstverständlich für jeden Mieter, heutzutage immer schwerer organisierbar.

Menschen arbeiten zu unterschiedlichen Tages- und Nachtzeiten, sind über längere Zeit nicht in der Wohnung oder kümmern sich einfach nicht um ihre Aufgaben.

Vermieter und Eigentümergesellschaften könnten natürlich jetzt selbst zum Besen oder zum Werkzeug greifen, aber auch das ist heutzutage nicht einfach: Vermieter wohnen oft nicht in der Nähe oder sind beruflich und privat stark eingebunden.

Eine relativ neue Dienstleistung ist der sog. Hausmeister-Service. Vermieter und/oder Eigentümergesellschaften beauftragen einen Dienstleister mit der Übernahme verschiedener Aufgaben, die rund um das Haus notwendig werden.

Hausmeister-Services können für unterschiedliche Aufgaben in Betracht gezogen werden – von einfachen Reparaturen am und im Objekt, über Gebäudereinigung, Gartenarbeiten bis hin zur Müllentsorgung.

Der Umfang der Dienstleistung wird in einem Vertrag separat geregelt. Die Vergütung erfolgt wiederum auf Basis der vereinbarten Services.

Übrigens: Wenn Vermieter oder Eigentümergesellschaften solche Nebenkosten auf Vermieter umlegen möchten, muss dieses im Mietvertrag explizit vereinbart sein. Erst dann ist eine teilweise Umlage der Kosten auch wirksam.

Welche Aufgaben ein Hausmeister-Service für Vermieter und Eigentümergesellschaften wahrnehmen kann:

  • Gartenarbeiten
  • Straßen- und Gehwegreinigung
  • Kleine Reparaturen, z. B. an der Beleuchtung im Treppenhaus
  • Ansprechpartner für Mieter in Schadensfällen
  • Gebäudereinigung
  • Kontrolle und Regelung der Müllentsorgung
  • Organisation der Heizstoffanlieferung (z. B. bei Ölheizungen)
Abfluss verstopft - So läuft's wieder


Manchmal sieht man es kommen, aber ignoriert es erstmal. Und dann passiert es: Im Abfluss geht gar nichts mehr, das Wasser läuft einfach nicht mehr ab.

Für viele Menschen die erste Reaktion: Ab in den Super- oder Drogeriemarkt und den Chemie-Rohrreiniger gekauft. Die Stiftung Warentest hat unterschiedliche Rohrreiniger getestet und kommt zu einem ernüchternden Ergebnis: Nicht alle Rohrreiniger wirken, andere beschädigen sogar unter Umständen die Kunststoffrohre.

Es bietet sich daher an, die Abflussreinigung zunächst mit anderen Mitteln anzugehen:

Natron oder Backpulver können hier oft schon Wunder wirken: 4 Esslöffel davon in den Abfluss geben, eine halbe Tasse Essigessenz darüber schütten. Wenn das Gemisch nicht mehr sprudelt, können Sie mit heißem Wasser nachspülen.

Immer noch verstopft? Dann hilft der Pömpel. Notabfluss abdichten, Becken volllaufen lassen, Pömpel auf der Abflussöffnung ansetzen und hoch und runter bewegen.

Immer noch nichts? Dann hilft eventuell eine Abflussbürste weiter. Gibt’s im Fachmarkt für wenige Euro.

Kurz nochmal wiederholt:

Methode 1: Geben Sie 4 Esslöffel Natron oder Backpulver in den verstopften Abfluss und schütten Sie noch eine halbe Tasse Essigessenz dazu. Etwas einwirken lassen und dann mit heißem Wasser nachspülen.

Methode 2: Der Pömpel. Notabfluss abdichten, Becken volllaufen lassen, Pömpel auf der Abflussöffnung ansetzen und hoch und runter bewegen.

Methode 3: Die Abflussbürste ist eine speziell geformte Bürste zur Reinigung des Abflusses samt Siphon. Diese können Sie im Baumarkt für wenige Euro erwerben

Auch nicht? Herrje. Dann sollten Sie zumindest dann, wenn es Ihre handwerklichen Fähigkeiten zulassen, den Siphon abschrauben und schauen, ob sich die Verstopfung dort befindet.

Es geht gar nichts? Dann hilft wohl nur der Gang zum Profi.

Immobilie verkaufen: Benötige ich einen Immobilienmakler
Ihre Immobilie wird annonciert, ich schließe den potenziellen Käufern hin und wieder die Tür auf und schon habe ich mir eine goldene Nase an Ihnen verdient.

Zudem gibt es „schwarze Schafe“ unter den Maklern, die einen nur abzocken.

Mit diesen und ähnlichen Aussagen muss sich unsere Berufsgruppe oft auseinandersetzen, denn sie genießt in Deutschland nicht gerade den besten Ruf.

Da stellt sich Ihnen vermutlich fast zwangsweise die Frage, ob Sie überhaupt einen Makler beauftragen oder den Verkauf nicht lieber selbst in die Hand nehmen.

Der Verkauf einer Immobilie ist keine Kleinigkeit. Man sollte sich vor Augen führen, dass es dabei um sehr viel Geld geht. Das heißt, dass Fehler, die auf Grund von Unerfahrenheit passieren, Sie viel Geld kosten können.

Aus meiner langjährigen Erfahrung kann ich Ihnen sagen: Grundsätzlich spart Ihnen der Einsatz von Experten immer Zeit, Mühen und meist sogar viel Geld. Vordergründig mag es so aussehen, dass der Verkauf der Immobilie schnell abgewickelt ist, in Wahrheit geschieht die eigentliche Arbeit im Hintergrund.

So genießen Sie folgende Vorteile:

Zeitersparnis
Ich nehme Ihnen viel Arbeit ab und beschleunige jedes Immobiliengeschäft – Sie sparen Zeit, Mühen und Nerven.

Kompetenz
Ich kümmere mich um Verträge, Verhandlungen, gesetzliche Vorgaben, notarielle Angelegenheiten und überprüfe die Bonität der Interessenten.

Besserer Preis
Durch marktgerechte Einschätzung, fachliches Know-How und Erfahrung in Verkaufsgesprächen erziele ich für Sie den bestmöglichen Preis.

Sicherheit
Zu sämtlichen Fragen rund um Ihr Immobilienvorhaben informiere ich Sie umfassend, somit haben Sie auch einen Ansprechpartner bei unvorhergesehenen Ereignissen.

Kontrolle
Sie bleiben immer auf dem Laufenden, denn durch regelmäßige Berichte halte ich Sie stets auf dem aktuellen Stand.

Ich möchte gar nicht abstreiten, dass es auch in unserer Branche „schwarze Schafe“ gibt, doch mit einem geschärften Blick entlarven Sie diese schnell. Schauen Sie bei Ihrer Suche z. B. nach Zertifizierungen und Mitgliedschaft in Makler-Verbänden. Es gibt viele Indizien, die einen guten von einem schlechten Makler unterscheiden lassen.
Heizkörper-streichen-so-gelingts-mit-einfachen-tipps
Grundsätzlich ist das Streichen von Heizkörpern nicht schwierig, dennoch müssen Sie auch die Besonderheiten im Umgang mit Heizkörpern beachten. Hier erhalten Sie eine kurze Anleitung und Tipps zum Streichen Ihrer Heizkörper. Vorbereitung

1. Stellen Sie die Heizung
ab, denn sonst entstehen bei den Arbeiten Dämpfe, die unangenehm sein können. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Heizflächen nicht heiß sind, damit der Lack nicht zu schnell trocknet.

2. Kleben Sie Anschlussstellen, Ventile und Thermostat gründlich ab.

3. Rauen Sie die Oberflächen an, damit der neue Lack gut haftet. Zum Anrauen eignet sich feinkörniges Schleifpapier.

4. Reinigen Sie die Heizkörper gründlich und entfernen Sie lose Lackteile. Zu lackierende Flächen müssen sauber und staubfrei sein.

5. Jetzt ist der Heizkörper bereit für den Neuanstrich und Sie können mit dem Lackieren beginnen.

Verwenden Sie zum Streichen zwingend Heizkörperlack. Dieser ist besonders hitzebeständig und kann den hohen Temperaturen während der Heizperiode standhalten.

Es gibt zwei Arten von Heizkörperlack:

  • Acrylharzlack – wasserbasiert und damit umweltverträglicher und geruchsarmer und
  • Alkydharzlack – trocknet langsamer, überzeugt aber durch einen hohen Glanzgrad und ist besonders strapazierfähig.
Tragen Sie den Lack so dünn wie möglich auf die Heizung auf. Denn je dicker die Schicht wird, desto schlechter ist später die Wärmeübertragung.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß!
tiny-house-immobilien  

🏠 Tiny Houses sind heutzutage der Hit. Hierbei handelt es sich um winzige, oftmals auf Rädern gebaute, Häuschen. Diese kleinen Häuser sind einerseits sehr praktisch und zudem noch verhältnismäßig günstig. Obendrein ist in den kleinen Häusern alles drin, was man zum Leben braucht.

🏠 Trotz der gesetzlichen festgelegten Vorgaben, was das Gesamtgewicht eines Tiny Houses betrifft, existieren verschiedene Bauarten und Varianten dieser kleinen Häuser. Ob erbaut aus alten Containern, Bauwagen oder auf Rädern – die Möglichkeiten sind zahlreich und setzen der Fantasie keine Grenzen. Dabei hat jede Bauart seine Vor- und Nachteile und ist für bestimmte Lebensumstände und –weisen mehr oder weniger geeignet.

🏠 Ein großer Vorteil der Tiny Houses auf Rädern ist – durch den Unterbau in Form eines Anhängers – die Möglichkeit mit seinem eigenen Haus zu reisen oder auch schnell mal umzuziehen.

So weit so gut. Doch wie definiert man “klein” genau?

Möchte man mit dem Tiny House auf Rädern reisen, hält in Deutschland die Straßenverkehrsordnung für die Größe folgende Grenzen fest:

🏠 4 Meter Höhe,

🏠 2,55 Meter Breite und

🏠 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht.

immobilie-mieten-nachmieter-ablehnen
Ein heiß gehandelter Tipp unter Mietern: “Wenn du früher aus dem Mietvertrag raus möchtest, such’ einfach einen Nachmieter!” Aber ist das auch so einfach?

In genau zwei Fällen trifft es zu:

Zum einen, wenn es eine Nachmieterregelung im bestehenden Mietvertrag gibt, die den Mieter berechtigt, einen Nachfolger zu suchen.

Der zweite Fall benötigt die Zustimmung des Vermieters: Wenn mit dem Vermieter vereinbart wurde, dass der ausziehende Mieter ihm geeignete Kandidaten sucht und der Vermieter einverstanden ist, kann der Mieter unter Umständen mittels einer Vertragsauflösung früher aus dem Vertrag entlassen werden.

Grundsätzlich gilt aber: Der Vermieter muss vorgeschlagene Nachmieter nicht einfach so akzeptieren.