Haus-bauen-haeufigsten-Fehler


Haus-bauen-häufigsten-Fehler
Beim Bau eines Hauses beobachten wir immer wieder, dass Bauherren zu denselben Fehlern neigen. Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick über die 6 größten Fehler und wie Sie diese vermeiden können.

1. Bauverträge nicht richtig geprüft

Das Baurecht ist kompliziert – und es kommt nicht nur aufs Kleingedruckte an. Ihre Bauverträge sollten Sie unbedingt von einem unabhängigen Anwalt prüfen lassen.

2. Baugrund nicht untersucht

Wer vor dem Kauf genau hinschaut, wie der Baugrund beschaffen ist, spart sich später teure Überraschungen. Lassen Sie den Baugrund – vor dem Kauf – gründlich von einem Gutachter untersuchen (Grundwasserspiegel, Schadstoffe etc.)

3. Schwarzarbeiter zur Kostenersparnis eingesetzt

Finger weg von Schwarzarbeit, der offizielle Weg lohnt sich – vor allem aus Gründen der Gewährleistung. Denn treten nach Fertigstellung Baumängel auf, können Sie mit den Rechnungen nachweisen, wer genau den Fehler zu vertreten hat.

4. Nicht ausreichend Finanzierungsangebote eingeholt

Holen Sie sich mehrere Angebote ein und vergleichen Sie. Einen guten Marktüberblick geben Finanzierungsvermittler. Sie vergleichen aktuelle Zinsangebote von mehreren Hundert Banken.

5. Bauträger nicht sorgfältig ausgesucht

Prüfen Sie Ihren Bauträger auf Herz und Nieren, denn nicht jeder Bauträger hat. Ahnung vom Bauen. Und selbst in Zeiten voller Auftragsbücher kommt es immer wieder zu Bauträgerinsolvenzen.

6. Überschätze Eigenleistungen

Oft ist es notwendig beim Hausbau mit anzupacken, um die Kosten niedrig zu halten.

Bei Eigenleistung wird gerne das Einsparungspotential überschätzt.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an uns. Wir sind für Sie da.

Herzliche Grüße aus Hattersheim

Marco Visconti