Beiträge

Abfluss verstopft - So läuft's wieder


Manchmal sieht man es kommen, aber ignoriert es erstmal. Und dann passiert es: Im Abfluss geht gar nichts mehr, das Wasser läuft einfach nicht mehr ab.

Für viele Menschen die erste Reaktion: Ab in den Super- oder Drogeriemarkt und den Chemie-Rohrreiniger gekauft. Die Stiftung Warentest hat unterschiedliche Rohrreiniger getestet und kommt zu einem ernüchternden Ergebnis: Nicht alle Rohrreiniger wirken, andere beschädigen sogar unter Umständen die Kunststoffrohre.

Es bietet sich daher an, die Abflussreinigung zunächst mit anderen Mitteln anzugehen:

Natron oder Backpulver können hier oft schon Wunder wirken: 4 Esslöffel davon in den Abfluss geben, eine halbe Tasse Essigessenz darüber schütten. Wenn das Gemisch nicht mehr sprudelt, können Sie mit heißem Wasser nachspülen.

Immer noch verstopft? Dann hilft der Pömpel. Notabfluss abdichten, Becken volllaufen lassen, Pömpel auf der Abflussöffnung ansetzen und hoch und runter bewegen.

Immer noch nichts? Dann hilft eventuell eine Abflussbürste weiter. Gibt’s im Fachmarkt für wenige Euro.

Kurz nochmal wiederholt:

Methode 1: Geben Sie 4 Esslöffel Natron oder Backpulver in den verstopften Abfluss und schütten Sie noch eine halbe Tasse Essigessenz dazu. Etwas einwirken lassen und dann mit heißem Wasser nachspülen.

Methode 2: Der Pömpel. Notabfluss abdichten, Becken volllaufen lassen, Pömpel auf der Abflussöffnung ansetzen und hoch und runter bewegen.

Methode 3: Die Abflussbürste ist eine speziell geformte Bürste zur Reinigung des Abflusses samt Siphon. Diese können Sie im Baumarkt für wenige Euro erwerben

Auch nicht? Herrje. Dann sollten Sie zumindest dann, wenn es Ihre handwerklichen Fähigkeiten zulassen, den Siphon abschrauben und schauen, ob sich die Verstopfung dort befindet.

Es geht gar nichts? Dann hilft wohl nur der Gang zum Profi.