Erfahrungen & Bewertungen zu Marco Visconti Wohnung kaufen | Immobilienmakler Hattersheim & Rhein-Main- visconti-immobilien

Beiträge

Glückwunsch! Sie haben Ihre Traumimmobilie gefunden.

Wenn Sie jetzt bei der Bank einen Kredit für Ihre Immobilie aufnehmen möchten, sollten Sie beim Gespräch einige grundlegende Regeln beachten.

Neben einer guten Vorbereitung sind auch selbstbewusstes Auftreten und Seriosität grundlegend für den erfolgreichen Abschluss eines Immobilienkredits.

Wir haben für Sie das Wichtigste in Kürze zusammengefasst.

Für das Kreditgespräch benötigen Sie:

  • Ihren Personalausweis
  • Lohn- und Gehaltsabrechnungen
  • Nachweise für Rentenzahlungen
  • Versicherungspolicen
  • immobilienbezogene Unterlagen wie Baupläne und Baubeschreibung

Gehen Sie selbstbewusst in das Kreditgespräch und verhandeln Sie entschlossen, denn die Bank hat ein finanzielles Motiv, mit Ihnen einen Kreditvertrag abzuschließen.

Bevor Sie das Angebot einer Bank für einen Kredit unterschreiben, sollten Sie sich noch einmal eine Bedenkzeit nehmen, damit die Entscheidung gefestigt ist und nicht aus dem Bauch heraus getroffen wird.

Viel Erfolg!

Ihr Marco Visconti

 

Sie haben eine Immobilie gefunden, für die Sie sich interessieren und die bald versteigert werden soll?

So bereiten Sie sich optimal für die Zwangsversteigerung Ihres Wunschobjektes vor:

  • Informationen zum Objekt sammeln
  • Offizielle Wertgutachten studieren
  • Blick ins Grundbuch werfen
  • Immobilie besichtigen
  • Finanzierung klären
  • Für den Versteigerungstermin anmelden
  • Sicherheitsbetrag beim zuständigen Amtsgericht hinterlegen. Um an der Versteigerung teilzunehmen, müssen Sie eine Sicherheitsgebühr von 10 Prozent des Verkehrswertes hinterlegen.

Ablauf Zwangsversteigerungstermin

Der Versteigerungstermin ist in drei Teile geteilt:

  1. Bekanntmachung
  2. Bietzeit
  3. Verhandlung und Entscheidung über den Zuschlag

Was Sie sonst noch wissen sollten

Beim Kauf einer Immobilie durch eine Zwangsversteigerung können Sie häufig zwischen 10 und 30 Prozent im Vergleich zu einem normalen Kauf sparen. Bei einer Zwangsversteigerung haben Sie keinerlei Anspruch auf Gewährleistung bei vorher nicht sichtbaren Schäden. Zusätzlich zum gebotenen Kaufpreis kommen 4 Prozent Zinsen, eine Gebühr für das Gericht, die Grunderwerbsteuer und die Kosten für den Grundbucheintrag hinzu.


Ein Haus oder eine Wohnung kauft oder mietet man nicht mal im Vorbeigehen. Mieter oder Käufer sollten sich auf Besichtigungen ideal vorbereiten. Hier unsere Tipps, damit die Besichtigung optimal verläuft.

Die Vorbereitung:

  • Informieren Sie sich, so gut es geht, vorab über die Immobilie. Schauen Sie sich Bilder an, prägen Sie sich den Zuschnitt ein, notieren Sie sich Fragen, die Sie vielleicht jetzt schon haben. Lassen Sie sich ein Exposé über das Objekt bereits im Vorhinein zusenden.
  • Denken Sie an Ihr Smartphone für Bilder und Videos, einen Zollstock oder eine Maß-App und einen Block für Notizen.
  • Sind Eigenauskünfte gefordert? Gehaltsnachweise? Schufa-Einträge?

Allgemeines:

  • Lassen Sie sich das Haus oder die Wohnung im Tageslicht zeigen. So kann man besser beurteilen, wie die Sonne scheint und kleinere Mängel am Objekt sind besser zu erkennen.
  • Nehmen Sie sich Zeit! Eilen Sie nicht durch das Haus oder die Wohnung, sondern schauen Sie es sich im Detail an. Ein guter Makler hat dafür Verständnis.

Die Lage

  • Wie sehen die Häuser nebenan aus? Wie gefällt Ihnen die Gegend?
  • Gibt es Verkehrslärm? Wie laut ist es?
  • Wo sind die nächsten Einkaufsmöglichkeiten?
  • Gibt es eine Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel?

Das Haus/Die Wohnung

  • Prüfen Sie das Objekt von außen und von innen auf Herz und Nieren:
  • Wie ist das Objekt aufgeteilt?
  • Bestehen Mängel?
  • In welchem Zustand befinden sich Dach und Gemäuer?
  • Haben Modernisierungsmaßnahmen stattgefunden?
  • Wie wird geheizt?
  • Gibt es einen Garten/einen Balkon?

Zahlen und Fakten

  • Wie groß ist das Objekt? Wie groß die Wohnfläche?
  • Wie hoch ist der Kaufpreis?
  • Wie hoch sind die Nebenkosten?
  • Wie ist der Grundriss?
  • Gibt es einen Energieausweis und was weist dieser aus?
Diese Liste erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern soll Ihnen ein Gefühl dafür geben, worauf es bei einer Besichtigung ankommt.

Notieren Sie sich alle möglichen Zahlen und Fakten rund um das Objekt. Wie hoch ist der Kaufpreis? Wie viele Quadratmeter Wohnfläche hat das Objekt? Gibt es einen Grundriss? Besitzt das Haus einen Energieausweis? Wie hoch sind die Kauf- und generellen Nebenkosten des Objekts?

Generell gilt: Je mehr Informationen Sie über das Objekt sammeln, desto leichter fällt Ihnen später eine Entscheidung für oder gegen das Objekt. Nehmen Sie sich Zeit bei der Besichtigung, ein guter Makler wird Ihnen diese einräumen. Wenn Sie das Haus oder die Wohnung nochmal sehen möchten, fragen Sie nach einem zweiten Termin!

Viel Erfolg!

Herzliche Grüße

Marco Visconti