Entspannt umziehen – keine Chance für Umzugsstress

Das neue Zuhause ist gefunden und die Vorfreude ist somit groß.

Damit ihr Umzug so reibungslos wie möglich abläuft, haben wir für Sie einige hilfreiche
Informationen zusammengestellt.

Diese Informationen stehen Ihnen unten auch zum Download als Checkliste bereit.

Erste Vorbereitungen so früh wie möglich erledigen

Sobald Ihr Einzugstermin bekannt ist, sollten Sie mit Ihrer Umzugsplanung beginnen. Vergessen Sie davor aber nicht, auch Ihr evtl. bestehendes Mietverhältnis zu kündigen, sobald Ihr neuer Mietvertrag mit Einzugsdatum von Ihnen und dem Vermieter / der Vermieterin unterzeichnet ist.

  • Kündigen Sie Ihre vorherige Wohnung / vorheriges Haus fristgerecht schriftlich per Einschreiben mit Rückschein.
  • Umzugsdatum festlegen, auf das Sie Ihre Planung abstimmen.
  • Umzugsurlaub beantragen
  • Klären Sie mit Ihrem Vermieter, ob, und wenn ja, welche Schönheitsreparaturen Sie zum Auszug durchführen müssen. Notieren Sie alle evtl. fachgerecht durchgeführten Schöhnheitsreparaturen im Übergabe- / Abnahmeprotokoll. Sicherheitshalber sollten Sie Fotos hinzufügen.
  • Handwerkstermine frühzeitig terminieren ( z.B. Maler, Demontage Schränke, usw. )
  • Entscheiden Sie, ob Sie in Eigenregie umziehen möchten, oder ob Sie ein Umzugsunternehmen beauftragen wollen.
  • Organisieren Sie rechtzeitig eine Betreuung, wenn Ihre Kinder nicht am Umzug teilnehmen.
  • Denken Sie auch an die ev. Betreuung Ihrer Haustiere.
  • Adressänderungen beantragen ( z.B. Arbeitgeber, Finanzamt, Online-Shops, Einwohnermeldeamt, Vereine, Zeitschriften-Abos, usw. ) Eine Vorlage der Adressänderung können Sie hier downloaden.
  • Telefon- / Internetanschluß termingerecht ummelden
  • GEZ / Kabelfernsehen ummelden
  • Versicherungen ummelden ( Kfz, Krankenkasse, Hausrat, Haftpflicht, Rente, Vorsorge)
  • Nachsendeauftrag für die Post beauftragen
  • Strom, Wasser, Versorgung ummelden

….Erledigungen in der vorherigen Wohnung / im vorherigen Haus….

  • Klären Sie mit Ihrem Vermieter oder Ihrem Nachmieter, welche von Ihnen vorgenommenen Einbauten in der Wohnung verbleiben können. Dokumentieren Sie bei evtl. verkauften Einbauten, Möbelstücken, etc. den Zustand und / oder Abstandszahlungen. zusätzlich sollten Sie diese Gegenstände fotografieren.
  • Nutzen Sie den Umzug als Gelegenheit und Entrümpeln Sie auch Speicher, Keller und Garage. Ev. Brauchbares an Bedürftige spenden.
  • Sperrmülltermin beachten

….Erledigungen für die neue Wohnung / für das neue Haus….

  • Erstellen Sie einen Einrichtungsplan für die neue Wohnung / das neue Haus. Hängen Sie eine Kopie in jedes Zimmer; so landen Ihre Möbel im richtigen Zimmer und am richtigen Ort.
  • Kontakt zum Vormieter, Vorbesitzer bzw. Immobilienmakler aufnehmen w/ Wohnungs- / Hausübergabe.

Erledigungen ca. 2 Wochen vor Ihrem Umzug

  • Sollten Sie Ihren Umzug selbst durchführen, mieten Sie sich ein Umzugsauto. Denken Sie dabei an benötigte Kapazitäten, genügend helfende Hände und ggf. an einen Fahrer, der das Auto auch fahren darf.
  • Beantragen Sie ggf. Sondergenehmigungen für Parkplatzabsperrungen für die alte und neue Wohnadresse ( Halteverbotszonen-Schilder ).
  • Oft kann man Ausgaben für den Umzug von der Steuer absetzen. Heben Sie daher alle Belege von Renovierungs-, Transport- und Umzugskosten auf.
  • Besorgen Sie ausreichend Verpackungs- und Transportmittel ( Kisten, Müllsäcke, Luftpolsterfolie, Decken, Tragegurte ).
  • Prüfen Sie, ob Sie genügend und passende Werkzeuge für den Ab- / Aufbau zur Verfügung haben.
  • Bereiten Sie Protokolle ür die Wohnungsübergabe des alten und neuen Wohnsitzes vor.

….Erledigungen in der vorherigen Wohnung / im vorherigen Haus….

  • Vereinbaren Sie einen Übergabetermin mit dem derzeitigen Vermieter.
  • Vereinbaren Sie einen Ablesetermin für die Zählerstände.
  • Verbrauchen Sie Vorräte nach und nach, tauen Sie den Kühlschrank / die Gefriertruhe bis zum Umzug vollständig ab.
  • Dokumentieren Sie Vorschäden in den Räumlichkeiten / des Treppenhauses. Machen Sie Fotos vom Leerzustand.
  • Packen Sie die Umzugskarton und beschriften diese nach deren Inhalt und neuen Räumen. Bauen Sie Möbel ab und sichern diese für den Umzug.

….Erledigungen für die neue Wohnung / für das neue Haus….

  • Kontaktaufnahme zum Vormieter, Vorbesitzer bzw. Immobilienmakler w/ Wohnungs- / Hausübergabe
  • Messen Sie das Treppenhaus, usw. aus, ob genügend Platz für den Transport der Möbel vorhanden ist.
  • Prüfen Sie ggf. die Lieferzeiten der neuen Möbel und überprüfen den Einrichtungsplan Ihrer neuen Wohnung / Ihres neuen Hauses.
  • Falls Sie tapezieren / streichen wollen und / oder neue Bodenbeläge verlegen möchten, messen Sie die Flächen vor dem Einkauf der Materialien aus. Organisieren Sie ggf. Handwerker.

Erledigungen ca. 1 Woche vor Ihrem Umzug

  • Lassen Sie alle Termine mit beauftragten Unternehmen / Handwerkern nochmals bestätigen.
  • Halten Sie ausreichend Putzmittel, Mülltüten und eine Notfallapotheke bereit.
  • Denken Sie an ausreichend Verpflegung für Sie und Ihre Helfer am Umzugstag.

Am Umzugstag

….Erledigungen in der vorherigen Wohnung / im vorherigen Haus….

  • Gießen Sie Ihre Pflanzen vor dem Umzug leicht und verpacken Sie diese mit Folie.
  • Weisen Sie Ihre Umzugshelfer ein.
  • Prüfen Sie das Treppenhaus auf Vorschäden.
  • Prüfen und notieren Sie die Zählerstände.
  • Schließen Sie evtl. Gas- und Wasserhähne, schalten Sie die Hauptsicherung aus.
  • Reinigen Sie die leere Wohnung / das leere Haus und das Treppenhaus.
  • Prüfen Sie das Treppenhaus auf Umzugsschäden.
  • Falls Sie mit einer Spedition umziehen, fertigen Sie ein Umzugsprotokoll an.

….Erledigungen in der neuen Wohnung / im neuen Haus….

  • Hängen Sie den Einrichtungsplan im neuen Zuhause auf.
  • Decken Sie das Treppenhaus / die neuen Fußböden zum Schutz ab.
  • Prüfen Sie das Treppenhaus auf Vorschäden.
  • Platzieren Sie zuerst die Möbel, dann die Kartons.
  • Prüfen Sie das Treppenhaus auf Umzugsschäden.
  • Reinigen Sie das Treppenhaus
  • Prüfen und notieren Sie die Zählerstände für das Versorgungsunternehmen.

Nach dem Umzug

  • Denken Sie an die Anmeldung beim neuen Einwohnermeldeamt.
  • Auch das Auto muß bei der zuständigen Kfz-Zulassungstelle umgemeldet werden.Seit dem 01.01.2015 dürfen Sie Ihr altes Kennzeichen bundesweit mitnehmen.
  • Entsorgen Sie den Umzugsmüll ordnungsgemäß.
  • Bringen Sie Ihre neuen Namensschilder an Briefkasten, Klingel, Wohnungstür an. Ziehen Sie in eine Eigentumswohnung, stimmen Sie sich bitte mit der Hausverwaltung ab.
  • Denken Sie an die Übergabe der alten Wohnung / des alten Hauses.
  • Fordern Sie Ihre Mietkaution bzw. das Original des Mietavals vom alten Vermieter ein.

Zu guter Letzt:

Feiern Sie doch Ihr neues Zuhause z.B. mit einer Einweihungsparty.

Informieren Sie Ihre Nachbarn. Dies wäre auch eine gute Gelegenheit Ihre Nachbarn kennenzulernen und einzuladen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute & viel Freude in Ihrem neuen Heim!

Ihr Marco Visconti